Deprecated: Assigning the return value of new by reference is deprecated in /var/www/web267/html/essen/wp-settings.php on line 520

Deprecated: Assigning the return value of new by reference is deprecated in /var/www/web267/html/essen/wp-settings.php on line 535

Deprecated: Assigning the return value of new by reference is deprecated in /var/www/web267/html/essen/wp-settings.php on line 542

Deprecated: Assigning the return value of new by reference is deprecated in /var/www/web267/html/essen/wp-settings.php on line 578

Deprecated: Function set_magic_quotes_runtime() is deprecated in /var/www/web267/html/essen/wp-settings.php on line 18
Essen & Trinken » Rezepte
Ein Blog zum Essen & Trinken

Categories +/-

Archive +/-

Links +/-



Rezepte

Schnitzelauflauf geht schnell und schmeckt immer

Des Deutschen liebstes Fleisch ist das Schnitzel. Und das liegt nicht allein am guten Geschmack oder daran, dass es sich um relativ kalorienarmes Fleisch handelt. Es ist einfach überaus wandlungsfähig und lässt sich mit vielen anderen Zutaten perfekt kombinieren.

Wie wäre es denn zum Beispiel einmal mit einem Schnitzelauflauf?
Dazu benötigen Sie Schnitzel nach Anzahl der Personen, die von dem Gericht satt werden sollen, ein gutes Stück Gouda-Käse, 500g gemischtes Hackfleisch, Senf, Kräuter und Salz und Pfeffer zum Würzen sowie einen Becher (250ml) Schlagsahne.

Vermischen Sie das Hackfleisch mit 3 Esslöffeln Senf, Salz und Pfeffer. Schichten Sie sodann den in feine Scheiben geschnittenen Käse mit dem Schnitzelfleisch, auf das Sie immer eine Schicht italienische Kräuter streuen, und dem gewürzten Hackfleisch in einer Auflaufform. Die letzte Schicht darf aus einigen Käsescheiben bestehen. Übergießen Sie Ihren Schnitzelauflauf mit der Sahne und stellen das Gericht für 45 Minuten bei 180 °C in den Backofen. Achten Sie darauf, dass die Käseschicht nicht zu stark bräunt.

Schneller und günstiger kann man an einem Sonntag nicht satt werden und es bleibt genug Zeit zum Ausschlafen, ohne dass man auf ein gutes Mittagessen verzichten muss. Der Schnitzelauflauf bietet eine gute Abwechslung zum sonst üblichen Wienerschnitzel oder dem Jäger – oder Zigeunerschnitzel. Wer das Zerschneiden der Schnitzel nach der Zubereitung scheut, der variiert diesen Schnitzelauflauf und schneidet das Fleisch vor der Verwendung in feine Streifen.

Kinder Kochrezepte - Himbeerpfannkuchen

Kinder kochen sehr gerne, eines der beliebtesten Kinder Kochrezepte ist u.a. Himbeerpfannkuchen. Die schmackhaften und erfrischenden Himbeerpfannkuchen kann man schnell und einfach herstellen. Zu den Zutaten von Himbeerpfannkuchen gehören u.a. :
- 2 Eier
- 60 ml Milch
- 60 ml Sahne
- 1 Prise Salz
- 40 g Mehl
- 30 g Butter
- 4 EL Himbeermarmelade
- 1 EL Puderzucker.

Die Eier werden in eine Schüssel gegeben, danach werden 60 ml Sahne, 60 ml Milch, 1 Prise Salz und Mehl hinzugefügt und zu einem Teig verrührt. Danach wird die Butter in eine Pfanne gegeben, erhitzt und dann werden vier dünne Pfannkuchen hergestellt. Die Pfannkuchen werden anschließend mit Himbeermarmelade bestrichen und zu einer Rolle zusammengerollt, hiernach werden die Pfannkuchen mit Puderzucker bestreut. Die Pfannkuchen kann man auch zusätzlich mit Himbeeren garnieren.

Ergänzend kann man zu den Himbeerpfannkuchen erfrischende Getränke wie Limonade, Cola mit Eiswürfel, Eistee, Orangensaft und Milchmixgetränke servieren.
Die besten Kinder Kochrezepte schmecken Kindern nicht nur, sie sind auch so einfach, dass sie von Kindern und Eltern zusammen gekocht werden können.

Muffin Rezepte für Schokoladenmuffin

Heute möchte ich ein sehr gutes Muffin Rezept vorstellen. Ich habe schon viele Muffin Rezepte ausprobiert und bin eine begeisterte Muffinbäckerin. Am besten gelingen ganz einfache Schokoladenmuffins und sie schmecken auch den meisten Menschen am besten. Vorraussetzung für das Backen von Muffins ist eine Muffinform und solche kleinen Papierförmchen. Sie werden einzeln in die Muffinform, die meistens 10-12 Aussparungen für Muffins enthält, hineingetan. Wenn nun der Backofen noch vorbereitet ist, sind die Vorbereitungen abgeschlossen. Anschließend wird die Schokolade, ich verwende immer Zartbitterschokolade (ca.800g), zerkleinert und in einem Wasserbad erhitzt, sodass die Schokolade flüssig wird. Danach etwa die gleiche Menge an Butter dazugeben und verrühren. Ein kleiner zusätzlicher Geheimtipp von mir sind 16 cl Cognac und 4 cl Grappa, die zusammen mit etwa 800g Zucker, 20Eier, 120g Mehl und 160g Kakao nun untergemengt werden. Wichtig ist, dass man den Zucker mit erwärmen lässt. Wenn etwas klumpt oder sich der Zucker nicht erwärmt, ist es ratsam, ein wenig Wasser hinzuzufügen. Nun ist das Herstellen der Teigmasse weitestgehend fertig. Sie muss nun in die schon vorbereiteten Förmchen eingefüllt werden und wird bei 180° Grad Celsius im Backofen gebacken. Noch ein Tipp: vor dem Herausnehmen der fertigen Muffins nach 30 Min, prüfen Sie mit einem Holzstäbchen, ob der Teig vollständig durchgebacken ist. Und dann sind die leckeren Schokoladenmuffins auch schon fertig. Nur noch abkühlen lassen und dann kann man sie verzehren.

Kochen “frei Schnauze”, oder nach Kochrezept

Gelernte Köche haben ihre Materie, die Lebensmittel, mit denen sie die leckersten Gerichte zaubern, immer fest im Blick, aber manchmal schweift auch ihr Blick ab in Richtung Kochbuch, insbesondere, wenn es sich um Kochrezepte handelt, die bisher nicht auf dem Speiseplan des Restaurants gestanden haben. Bei Köchen, die in Restaurants arbeiten, ist es dabei so, dass sie im Bezug auf die Kochrezepte, die es gebunden in Buchform zu kaufen gibt, aber in der Regel nie streng nach Kochbuch verfahren. Sie versuchen vielmehr ihre eigenen Kreationen bzw. Ideen im Bezug auf ein bestimmtes Gericht, dem ein Kochrezept zugrunde liegt, zu entwickeln. Natürlich müssen die Köche dabei ein Gespür dafür haben, welche sonstigen Zutaten noch zu den Vorgaben der Zutaten in den Kochrezepten passen. In der Regel benötigt es einiger Versuche, bis der Koch einen Geschmack herausgefunden hat, der sein Gericht, das zwar auf einem niedergeschriebenen Kochrezept beruht, soweit verfeinert hat, dass er es den Gästen des Restaurants als neue Kreation präsentieren kann. Explizit hergerichtet ist es so, dass dieses Gericht dann in der Regel auch vom Aussehen her meist nicht mehr viel mit der Abbildung im Kochbuch zu tun hat. Noch einen passenden Namen dafür gefunden, und schon kann dieses Gericht Einzug auf die Speisekarte des Restaurants halten – natürlich erst, wenn zuvor einig „Probe gegessen“ haben.

Das leckere Plätzchen Rezept

Plätzchen backen ist eine lustige Beschäftigung für die kalten Nachmittage und vor allem eine sehr schmackhafte bei der besonders die Naschkatzen ganz auf ihre Kosten kommen. Wer sich schon das ganze Jahr darauf gefreut hat kann jetzt endlich wieder ein Plätzchen Rezept backen. Da bleibt es nicht aus dass die Küche als Weihnachtsbäckerei sich in eine weiße Winterlandschaft auf Mehl und Puderzucker verwandelt. Ob nun alt oder jung Plätzchen backen macht jedem Spaß den man nachher sogar aufessen darf. Damit der Plätzchenteller später schön bunt aussieht bietet es sich an nicht nur ein Rezept auszuprobieren sondern gleich verschiedene Plätzchen zu backen. Aber jeder hat natürlich sein ganz besonderes Lieblings Rezept. Es müssen ja nicht immer die Klassiker wie Vanillekipferl und Zimtsterne sein wenn man Plätzchen backt. Die Palette an Rezepten ist groß und lässt immer neues Ausprobieren zu. Möchte man sich neue Ideen für Rezepte holen stöbert man am besten in den vielen Fachzeitschriften oder im Internet. Eine sehr leckere Alternative zu Plätzchen ist auch eine weihnachtliche Torte. Ein Tortenrezept zu backen ist nicht viel schwieriger als Plätzchen zu backen. Je nach Torte benutzt man unterschiedliche Teigarten. So sind zum Beispiel Mürbeteig und Rührteig gut geeignet für den Tortenboden. Das häufigste Tortenrezept beruht auf Biskuitteig. Zutaten wie Zimt und Lebkuchengewürz verfeinern die Torte und verpassen den weihnachtlichen Anstrich. Weihnachtsplätzchen werden überall auf der Welt gebacken und es lohnt sich ein Rezept davon zu probieren.

Rezepte - Kochen mit Gelinggarantie

Kochanfänger oder Gelegenheitsköche halten sich am besten an gute Kochrezepte. Rezepte sind von Köchen erprobte und für gut befundene Anleitungen zur Bereitung einer gelungenen Speise. Am besten, man liest sich das Rezept für die Wunschspeise erst einmal vollständig durch, damit man Klarheit über die Arbeitsabläufe erlangt. Anschließend stellt man alle benötigten Kochutensilien und die Zutaten für die Speisen in Reichweite. Richtige Kochprofies werden sich nicht sklavisch an die angegebenen Mengen halten. Sie variieren nach eigenem Geschmack und würzen nach ihren Vorlieben oder denen der Gäste. Kocht man ein Gericht zum ersten Mal, empfiehlt es sich jedoch, die im Rezept vorgegebenen Mengen einzuhalten. Erprobte Rezepte bieten so auch dem Ungeübten eine gewisse Gelinggarantie. Oftmals enthalten die Rezepte auch nützliche Tipps zum Einkauf oder Ernährungsinformationen. Im Internet gibt es eine Reihe von Portalen, die eine beachtliche Menge nationaler und internationaler Rezepte zum kostenlosen Download zur Verfügung stellen. Auf einigen dieser Seiten findet man zu jedem Rezept eine Sterneeinteilung, die auf Kundenbewertungen beruht. Hat das Rezept nur einen Stern von der Mehrzahl der Kunden erhalten, weiß man, dass man sich die Mühe es auszuprobieren sparen kann. Eine 5-Sterne Bewertung hingegen macht Lust aufs Nachkochen. Also warum nicht direkt beim nächsten Kochkurs anmelden?

Leckere und einfache Rezepte für Kinder

Ein sehr beliebtes Rezept, vor allem wenn Kinder mit im Haus leben, sind „Arme Ritter“ auch „French Toast“ genannt. Hierbei handelt es sich um ein sehr einfaches Rezept, wo eigentlich nur Toast oder Baguette, Eier, Milch und Butter gebraucht werden. Selbst jeder Kochanfänger oder auch Kinder die zum ersten Mal alleine, natürlich unter Aufsicht, kochen dürfen bekommen dieses leckere Rezept hin.

Es müssen nur die Eier mit der Milch vermischt werden, dann das Toast oder das in Scheiben geschnittene Baguette in die Eiermischung eintauchen und in der Pfanne, in der die Butter zerlassen wurde, goldgelb anbraten. Als Extra Tipp, für alle die es süß mögen, vor allem Kinder sind ja solche Leckermäulchen, kann man noch etwas Ahornsirup oder Rübensirup über die fertigen „Armen Ritter“ geben, oder auch nur Zimt und Zucker. Es gibt noch viele einfache Rezepte , vor allem wenn man an die eigene Kindheit zurück denkt, da fallen einem bestimmt mehrere schnelle Kochrezepte ein. Früher, als es noch nicht so viel Auswahl an Lebensmitteln gab musste auch aus wenigen und einfachen Zutaten eine Mahlzeit für eine ganze große Familie gekocht werden. Heute ist es durch den Zeitmangel und lange Arbeitszeiten wird gerne auf die schnelle und einfache Küche zurück gegriffen.